Wice CRM Software – So Wice, so gut.

Wie das iPad2 den Vertrieb verändert

Mit der Vorstellung des iPads vor einem Jahr hat Apple einer Geräteklasse neues Leben eingehaucht, die von vielen schon längst totgesagt war. Ein Jahr später sind bereits 15 Millionen Geräte verkauft worden und viele Wettbewerber versuchen mit ähnlichen Geräten ein paar Marktanteile abzugreifen. Gestern hat Steve Jobs nun das iPad2 vorgestellt. Die Eckdaten sprechen für eine Evolution dieser Geräteklasse: Es ist leichter, leistungsfähiger und bringt zwei Kameras mit – bei gleichbleibenden Preisen.

Steve Jobs bezeichnet das iPad als „Post-PC“-Gerät, also als Nachfolger des klassischen Personal Computers. Zur Unterstreichung seiner These zeigte er auf der Keynote, wie das Gerät in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen verwendet wird. Auch im Vertrieb und der Produktpräsentation fasst das iPad immer mehr Fuß und verändert die Arbeitsweisen.

Vor allem der Zugriff auf die Kundendaten wird durch ein Gerät wie dem iPad vereinfacht. Vertriebler sind von ihrem CRM-System abhängig. Ein Notebook ist häufig zu sperrig und das iPhone meist zu klein. Browserbasierte CRM-Software lässt sich über den TabletPC ideal bedienen. Durch den Formfaktor baut es auch nicht so eine Barriere wie der Bildschirmdeckel eines Notebooks auf und lässt sich wie ein Notizbuch auch im direkten Kundengespräch verwenden.

Die neuen Möglichkeiten zur Produktpräsentation, die Steve Jobs gestern z. B. mit dem neuen iMovie gezeigt hat, bieten ganz neue Formen des Marketings an. Mit der Kamera lassen sich kleine Bilder oder Videos ad hoc in Produktpräsentationen einbauen. Das Involvement wird dadurch größer.

Mit FaceTime werden Videokonferenzen vielleicht bald die anonymen Telefonkonferenzen verdrängen und im Kundengespräch kann eine größere Nähe aufgebaut werden.

Dies sind nur ein paar Beispiele, die die Möglichkeiten aufzeigen. Die Zeichen stehen auf Veränderung, der klassische Desktop als Arbeitsplattform wird weiter verdrängt. Dies wird sich auch auf die Vertriebswerkzeuge auswirken. Egal, ob nun ein natives App oder eine Weboberfläche, entscheidend wird sein, dass die CRM-Systeme auf dieser neuen Plattform verfügbar sind. Schon vor längerem haben wir mit diesem kleinen Video gezeigt, wie unsere WICE CRM-Groupware auf dem iPad aussieht:

WICE ist bestens gerüstet für die Zukunft!

Tags: , , ,

Ein Kommentar

  1. Michael reischer13/03/2011 at 11:22Reply

    Da kann ich ihnen nur zustimmen. Wir setzen das iPad auch im vertrieb mit ein. Es ist auch immernoch ein Gesprächsopener. Legt man das iPad auf den Tisch kommt immer die Frage nach Zufriedenheit o.ä.

    Das iPad wird auch den Wandel von Flash zu html5 beschleunigen.
    Bye
    Michael Reischer
    Sellmore – wir helfen ihnen mehr zu verkaufen

Hinterlassen sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*