Wice CRM Software – So Wice, so gut.

30 Jahre PC – 20 Jahre Linux – 10 Jahre WICE (Teil III)

Den Abschluss unserer kleinen Serie bildet nun ein Rückblick auf 10 Jahre WICE. Als wir im Januar 2001 auf den Hamburger Computer Tagen zum ersten Mal unsere Software präsentierten, sprachen wir noch von WICE als „Software Everyware“, also eine Software, die überall verfügbar ist. Der Begriff CRM kam erst im März des Jahres auf der CeBIT dazu. Wir stellten damals aber nicht nur eine Software vor, sondern eben auch die Vision von WICE: Dem Web Integrated Corporate Environment. Wir wollten unseren Kunden damit eine Lösung anbieten, die sämtliche Unternehmensprozesse in einer webbasierten Umgebung zusammenführt. Die Kunden selbst sollten sich dafür auf ihren Rechnern nichts mehr installieren, denn die gesamte Plattform läuft auf einem Rechner im Internet und der Anwender greift über den Webbrowser darauf zu.

Eine Software, die nur über das Internet von jedem Ort der Welt aus genutzt werden konnte, war damals ein absolutes Novum. Die Schlagworte „Software as a Service“ und „Cloud Computing“ sind heute in aller Munde, damals wurde gerade der Begriff „Application Service Providing“ erfunden. Im Laufe des vergangenen Jahrzehnts machte die Computerindustrie einen gewaltigen Sprung und auch unsere WICE CRM-Lösung hat sich laufend weiterentwickelt.

2001 war das Internet noch eine Ausnahme, heute ist es allgegenwärtig
Zu dem Begriff Application Service Providing (ASP) kam schnell On Demand Software hinzu. Heute spricht man im Allgemeinen von Software as a Service als ein Teil des Cloud Computing zu dem mittlerweile auch das Anmieten ganzer virtueller Infrastrukturen als „Plattform as a Service“ gehört. So etwas war damals noch Zukunftsmusik. Als wir 2001 anfingen, hatte bei weitem noch nicht jeder Mitarbeiter einen Internetzugang an seinem Arbeitsplatz. Heute haben wir auf unseren Smartphones mehr Rechenleistung, als ein herkömmlicher PC 2001 zur Verfügung hatte. Das Internet ist fast überall verfügbar. Mit dem Aufkommen von mobilen Endgeräten, der Boom der Social Media, um nur einige Beispiele zu nennen – wurde unsere CRM-Software kontinuierlich weiterentwickelt und so an die aktuellen Anforderungen des Kundenbeziehungsmanagements angepasst.

WICE ist das erste Open Source-basierte CRM-System in Deutschland
Aber nicht nur der Webtrend ist ein Teil unserer Geschichte. Denn auch Open Source Software ist quasi Teil der WICE-DNA. WICE ist tiefgreifend mit Linux, MySQL und Apache verbunden. Mit den damals verfügbaren Plattformen (z. B. Microsofts Internet Information Service) wäre WICE mit sinnvollem Aufwand überhaupt nicht realisierbar gewesen. Aber wir haben nicht nur von Beginn an auf Open Source-Plattformen aufgesetzt. Unsere Kunden erhalten im Standard unser Produkt komplett mit offenem Quellcode und mit dem Recht, diesen auch selbst oder durch Dritte zu verändern. Wir nennen diese Lizenz Open-Source-Einzellizenz. Viele unserer Kunden erweitern die Funktionen der WICE CRM-Groupware auf eigene Faust, um spezielle Problemstellungen effektiv und kostengünstig zu lösen. Gerade die Flexibilität und die Transparenz, welche die offene Verfügbarkeit des Source Code mit sich bringt, sind im geschäftskritischen Anwendungsbereich CRM ein großer Vorteil.

Kunden und Experten bestätigen WICE
Im Laufe der Jahre haben sich nicht nur viele hundert Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen für uns entschieden. Wir haben uns auch diversen Tests und Wettbewerben gestellt. Bereits 2004 haben wir uns als erster Open Source Anbieter erfolgreich den Praxisaufgaben der CRM-Software-Zertifizierung durch Schwetz-Consulting gestellt. Im Jahr 2005 hat unser Kunde Concept 2 den renommierten CRM Best Practice Award gewonnen. 2009 wurde Concept 2 als bisher einziges Unternehmen in der Geschichte dieses Preises ein weiteres Mal ausgezeichnet. Ebenfalls haben wir 2007 den CRM Excellence Test mit Bravour bestanden. Was uns aber besonders freut, ist die dauerhaft sehr gute Bewertung auf dem CRM-Bewertungsportal Benchpark.com. Hier bewerten nämlich Anwender die CRM-Systeme und es ist ein gutes Zeichen, wenn Personen, die tagtäglich mit WICE umgehen, dieses positiv bewerten.

Auch WICE hat sich verändert
Auf der Anwendungsseite hat sich natürlich in 10 Jahren auch vieles getan. Nicht nur die Optik wurde laufend verändert und modernen Standards angepasst. Ständig haben wir unser CRM-System um neue Funktionen erweitert. Im Laufe der Zeit ist auch eine große Anzahl an zusätzlichen Modulen hinzugekommen. Mit der Plugin-API bieten wir aber auch Kunden die Möglichkeit sehr einfach eigene Erweiterungen zu realisieren. Auch Schnittstellen und Anbindungen an andere Systeme sind hinzugekommen. Sei es eine Anbindung an die Softwaretelefonanlage Asterisk oder die Übergabe an Datev. Besonders stolz sind wir über die Verbindung von WICE mit dem Mail-Client Thunderbird.

Ausblick und Danke unseren treuen Kunden
Mit Sicherheit wird es in Zukunft weitere Innovationen geben, der Kreativität sind bekanntlich keine Grenzen gesetzt. Neue Trends werden alte Dinge ablösen. Neue Technik wird die Möglichkeiten der IT erweitern. Die Kunden werden immer Anspruchsvoller, so dass der Bedarf an CRM weiter steigen wird. Eines ist jedoch klar: Der Ansatz, Software über das Internet im Webbrowser zu nutzen hat sich als richtig erwiesen und hat traditionelle Clientsoftware immer mehr in den Hintergrund gedrängt. WICE Cloud Based CRM ist tausenden von Anwendern jeden Tag ein verlässlicher Partner. Wir werden sehen, was die kommenden 10 Jahre an Entwicklungen mit sich bringen werden. Bedanken möchten wir uns bei unseren Kunden, von denen einige uns seit fast 10 Jahren begleiten. Wir werden weiterhin versuchen, am Ball zu bleiben, auf neue Entwicklungen zu reagieren und eigene Trends zu setzen.

Zum Abschluss unserer Reise durch die Zeit, hier nochmal unser Video zu 10 Jahren WICE mit einem kleinen Grußwort und einem Ständchen der Geschäftsleitung.

[Zum Teil 1 von 30 Jahre PC – 20 Jahre Linux – 10 Jahre WICE]

[Zum Teil 2 von 30 Jahre PC – 20 Jahre Linux – 10 Jahre WICE]

Tags: , , , ,

Hinterlassen sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*